... nicht nur für Franzosen.

Drückt Dich mal das Leben schwer,
bist Du mutlos, innen leer,
kein Appetit, kein Sinn zum Lachen,
dann musst Du eine Bierkur machen.

Die Arznei, die siehst Du hier,
das wunderbare „Kaiser Napoleon Bier“.

Am frühen morgen geht alles schnell,
greifst Du erst einmal zum „Napoleon Hell“.
Zum Gurgeln und zum Zähneputzen
kannst Du „Napoleon Hefe“ nutzen.

Scheint die Sonne, ist es heiter
mach gleich mit ´nem „Hellem“ weiter
Ist es dagegen grau und feucht,
wird ein „Napoleon Dunkel“ eingeschläucht.

Zum Mittagessen lass den Wein
und flöß dir noch ein „Hefe“ ein.
Nach dem Mittag sollst du ruh´n
und den Griff zum „Dunkel“ tun.

Suchst du dann noch immer Trost,
mach mit Bockbier Prost.
Napoleon Bier zum Abendmahl,
„Napoleon Hell“ ist erste Wahl.

Dann als kühler Abendsegen,
kurz vor dem zur Ruhe legen,
musst du unbedingt genießen,
ein „Napoleon Dunkel“, das wird fließen.

Wenn dich die Liebe übermannt,
reich deiner Frau die rechte Hand.
Vergiss dabei nicht mit der Linken
ein Gläschen „helles“ noch zu trinken.

Diese Kur ist kurz und schön
und man kann Erfolge seh´n.
Denn befolgst Du sie genau,
siehst du das Leben blau in blau.

Brauhaus Zwickau  |  Brauhaus Leipzig  |  Lindengarten Weissenbrunn  | Alte Münze Zwickau  |         © 2012 idee23